Rückerstattung der Studiengebühren – JETZT!

In Corona Zeiten müssen wir Studierende so einiges mitmachen: Chaotische Semester, Jobverlust, zusätzliche psychische Belastung, Verschiebung von LVs, keine Lernräume und und und. Man kann diese Liste zwar noch lange fortführen, doch stößt uns als KSV eines besonders übel auf: die nachdrücklichen Forderungen nach Rückerstattung der Studiengebühren für das vergangene Semester werden seitens des Bildungsministeriums immer noch konsequent zurückgewiesen.

Dabei war das letzte Semester alles andere als normal: Bibliotheken und Lernräume hatten größtenteils nicht offen, ProfessorInnen haben nicht auf Online-Lehre umgeschaltet und Studierende mussten sich ihre Inhalte selbst beibringen, die Verwaltung hat in vielen Bereichen nicht funktioniert, Prüfungen haben nicht stattgefunden oder wurden alle in einen kurzen Zeitraum verschoben und noch vieles mehr. Kurz gesagt: Das Semester konnte wohl für kaum jemanden wie geplant stattfinden.

Hinzu kommen noch massive Einnahmeneinbußen der Studierenden durch den Verlust von Nebenjobs, was laut Schätzungen immerhin 1/3 der arbeitenden Studierenden betrifft. Da dem Bildungsministerium wohl nicht einfällt auf diese dringenden Forderungen der Studierenden einzugehen und stattdessen genau in diesen schweren Zeiten mit der UG-Novelle weitere Verschlechterungen für alle Studierenden beschließt, verdeutlicht nur nochmal mehr für wen hier Politik gemacht wird.

Wir als KSV fordern ganz klar einen Erlass der Studiengebühren für letztes und alle kommenden Corona Semester, wo ein normales Studium nicht möglich ist. Unser Studium darf unter dieser Pandemie nicht leiden, Studierende haben ein Recht auf Kompensation!