Wir begrüßen es, dass Tausende von jungen Männern und Frauen, Schüler und Universitätsstudenten, die sich an den Demonstrationen in großen Blöcken der KKE (Kommunistische Partei Griechenlands) und KNE (Kommunistische Jugend Griechenlands) beteiligt und ihrer Wut über den kaltblütigen Mord an dem fünfzehnjährigen Jungen Alexis und die Stärke der staatlichen Unterdrückung Ausdruck verliehen haben.

Wir verurteilen gegenüber dem gesamten griechischen Volk und der Jugend einen organisierten Plan zur Einschüchterung durch die Schaffung eines Bildes von Chaos, Brandstiftungen, Zerstörungen, die nichts mit dem spontanen Wutausbruch junger Menschen zu tun haben. Wir sehen uns einem gut ausgebildeten und wohlbekannten Mechanismus der Staatsorgane und der Parteien der Plutokratie gegenüber. Der Versuch, die Demonstration von KKE und KNE im Zentrum von Athen anzugreifen und zu zerschlagen ist gescheitert.

Wir heben die Notwendigkeit hervor, dass alle politischen Jugendorganisationen klare Positionen einnehmen und diesen Mechanismus verurteilen, der dazu entworfen wurde, neue Unterdrückungsmaßnahmen gegen die Arbeiterbewegung zu ergreifen. Diese wohlbekannten Provokateure fanden während der gesamten Demonstration Schutz im Block von SYRIZA. Solche Kräfte, die den Provokateuren schmeicheln und in trübem Wasser fischen, tragen nicht zum Kampf der Jugend- und Arbeiterbewegung bei.

Die einzige angemessene Antwort ist, dass das Volk und die Jugend die Köpfe nicht hängen lassen. Jetzt mehr denn je ist eine Antwort der organisierten Bewegung notwendig, eine sich selbst schützende und politisierte Bewegung gegen die Macht der Monopole und den Imperialismus.

  • Heute und morgen müssen alle an den organisierten Demonstrationen der Koordination der kämpfenden Schulgewerkschaften in allen Städten Griechenlands teilnehmen!
  • Nehmt alle an dem Streik der Arbeiter am Mittwoch teil!

Athen, 8. Dezember 2008
Das Pressebüro des Zentralkomitees der Kommunistischen Jugend Griechenlands

Quelle: Kommunistische Partei Griechenlands / Übersetzung: RedGlobe

Leave a Reply